Leistungen

Rechtshilfe in Steuersachen

Streitigkeiten zwischen Steuerbürger und Finanzverwaltung liegen in der Natur der Sache. Der Streit wird dabei in verschiedenen Ebenen ausgetragen:

  • Die Auslegung der Gesetze und Verwaltungsanweisungen
  • Die Rechtmäßigkeit der vorhandenen Gesetze und Verwaltungsanweisungen
  • Der zugrunde liegende Sachverhalt (lagen die Tatsachen vor?)
  • Und nicht zuletzt: Nachweise und Formalitäten

Dass der Volksmund sagt „Recht haben und Recht bekommen ist Zweierlei“, liegt wohl insbesondere am letzten Aufzählungspunkt.

Ich trete für Ihr Recht in Steuersachen ein!

  • Einspruch
  • Klage vor den Finanzgerichten und Revision vor dem Bundesfinanzhof
  • Anträge aller Art
  • Korrekturrecht
  • Rechtswahrende Globaleinsprüche

Einspruch

Ist ein Steuerbescheid (oder ein anderer Verwaltungsakt) nicht in Ordnung, kann hiergegen Einspruch eingelegt werden. Der Einspruch ist ein außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren und muss in aller Regel vor einer Klage durchlaufen werden. In den allermeisten Fällen erfolgt jedoch schon eine Klärung auf dieser Stufe und das Finanzgericht muss nicht tätig werden.

Ich prüfe für Sie

  • ob ein Einspruch in Ihrem Fall überhaupt Sinn macht
  • ob die formalen Voraussetzungen gegeben sind und
  • die Sachlage, die Gesetzeslage und damit die Erfolgsaussichten

Ich sichere Ihr Recht

  • durch form- und fristgerechte Einlegung des Einspruchs
  • zielführende Begründung des Einspruchs
  • Begleitung des Rechtsbehelfsverfahrens und Korrespondenz
  • Prüfung der Abhilfebescheide bzw. Einspruchsentscheidungen

Ich informiere Sie

  • Sie erhalten Kopien der Schriftsätze
  • und Erläuterungen zu Ihrem Fall

Klage vor den Finanzgerichten und Revision vor dem Bundesfinanzhof

Sofern das Einspruchsverfahren nicht zum Erfolg geführt hat, kann Klage vor dem zuständigen Finanzgericht erhoben werden.

Ich prüfe für Sie

  • die Einspruchsentscheidung des Finanzamtes, die Rechtslage und damit die Erfolgsaussichten
  • ob die formalen Voraussetzungen gegeben sind und

Ich vertrete Sie

  • vor jedem deutschen Finanzgericht
  • und vor dem Bundesfinanzhof

Ich sichere Ihr Recht

  • durch form- und fristgerechte Einlegung der Klage
  • durch zielführende Begründung der Klage
  • durch Anträge vor Gericht
  • Prüfung der Urteile und ggf. Revisionsmöglichkeiten

Ich informiere Sie

  • vor, während und nach dem Verfahren
  • Sie erhalten Kopien der Schriftsätze
  • und Erläuterungen zu Ihrem Fall

Anträge aller Art

Im Besteuerungsverfahren kommt eine Vielzahl von Anträgen zur Anwendung. Dies reicht von einem einfachen Antrag auf Fristverlängerung bis hin zu Anträgen auf Aussetzung der Vollziehung oder Vollstreckungsaufschub. Ich stelle für Sie die Anträge, die in Ihrem Falle sinnvoll sind.

Beispiele:

  • Antrag auf Lohnsteuerermäßigung
  • Antrag auf Änderung der ElStAM-Daten
  • Antrag auf Änderung oder Aufhebung eines Steuerbescheides (siehe auch Korrekturrecht)
  • Antrag auf Stundung, z.B. Überbrückungsstundung
  • Antrag auf Aussetzung der Vollziehung oder Aufhebung der Vollziehung
  • Antrag auf Verrechnung der Steuerschuld
  • Antrag auf Aufteilung der Steuerschuld
  • Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand
  • Erlass-Antrag

Korrekturrecht

Eine Vielzahl der erlassenen Steuerbescheide sind fehlerhaft. Sei es materiell, also in Bezug auf die Höhe der festgesetzten Steuer oder auch formell. Je nach Fehler ist der Steuerbürger oder aber das Finanzamt unrechtmäßig belastet.

Anwendungsgebiete sind insbesondere:

  • Antrag auf Aufhebung oder Änderung eines Steuerbescheides, wenn dieser zu Ihren Ungunsten fehlerhaft ist
  • Antrag auf Rücknahme oder Widerruf eines sonstigen Verwaltungsaktes
  • Bei Änderungen zu Ihren Ungunsten durch das Finanzamt: Überprüfung der Rechtmäßigkeit und Einlegung von Rechtsmitteln

Rechtswahrende Globaleinsprüche

Einzelheiten zu Globaleinsprüchen erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch oder im Service-Bereich unter der entsprechenden Rubrik.